Einzelmeisterschaft der Jugend im GC Trier

Das Highlight im jährlichen Terminplan der Jugend, die LGV-Einzelmeisterschaften, wurden am 18./19.5 über zwei 18-Loch-Runden auf der wunderschönen Golfanlage des GC Trier ausgetragen. 24 Mädchen und 38 Jungen waren in den Klassen AK 14, AK 16, AK 18 und AK 21 am Start. Die unter 12-jährigen spielten in der AK 14, wurden aber noch gesondert gewertet.

Am Ende der ersten Runde übernahmen bei den Jungen Jan Labonté (Bad Ems, AK 16) und Charles Weis (Rheinhessen, AK 18) mit je 73 Schlägen die Führung. Das beste Resultat in der AK 14 lieferte Jens Feyerabend (Bad Neuenahr). In der AK 21 hatten keine Jungs gemeldet.

Bei den jüngsten Mädchen, AK 14, setzte sich die Mainzerin Sophie Böhlhoff mit 83 Schlägen an die Spitze. In den älteren Mädchenklassen war jeweils eine Spielerin des GC Westpfalz ganz vorne zu finden. Maxime Holletschek führte mit 76 Schlägen die AK 16 an, Katja Müller reichten 77 Schläge, um die Führung in der AK 18 zu übernehmen und Sophie-Charlott Hempel führte mit 76 Schlägen die AK 21 an. Dadurch entstand das Kuriosum, dass am Sonntag die drei Westpfälzerinnen zusammen in der letzten Spielgruppe der Mädchen auf die Runde gehen durften. Die College-Golferin Sophie-Charlott Hempel präsentierte sich in der Finalrunde in Bestform, erspielte mit einer 73er Runde das beste Resultat aller Mädchen und sicherte sich mit insgesamt 149 Schlägen und 7 bzw. 9 Schlägen Vorsprung vor den Mainzerinnen Vivien Rösner und Marietta Ruhl den Titel in der AK 21. Katja Müller, AK16-Titelträgerin des Vorjahres verteidigte die Führung in der AK 18 mit einer 78 und sicherte sich, mit insgesamt 155 Schlägen, Titel und Pokal vor ihrer Clubkameradin Maxime Holletschek (158) und Annika Schwinn (Weiherhof, 164). In der AK 16 gratulierte LGV-Jugendwartin Conny Obrecht Maxime Holletschek zum überlegenen Sieg vor Annika Schwinn und Janina Böttcher (Mainz, 165 Schläge). Bei den Jüngsten, der AK 14, verteidigte Sophie Böhlhoff die Führung des ersten Tages, erklomm mit 177 Schlägen die Spitze und ließ Lea Stotz (Westerwald, 186) und Nele Sophie Barber (Mainz, 187) deutlich hinter sich. Über die Sonderwertung AK 12 freute sich Michelle Wöhler (Nahetal, 198 Schläge).

In der gleichen Altersgruppe der Jungs übergab Cornelia Obrecht den Sonderpreis an Leonas Jung (Katharinenhof, 189 Schläge). Die AK 14 der Jungen war mit 20 Teilnehmern sehr gut besetzt. Jenson Whiting (Waldbrunnen) schob sich in der Finalrunde an die Spitze. 161 Schläge reichten für Platz 1. Mathias Eberle (Katharinenhof) und Benjamin Khoo (Rheinhessen) folgten mit 168 respektive 175 Schlägen auf den Plätzen 2 und 3. Das zahlenmäßig stärkste Teilnehmerfeld (21) war in der AK 16 der Jungen am Start. Jan Labonté (Bad Ems) ließ der eindrucksvollen 73 vom Samstag eine 81 folgen. 154 Schläge reichten zum überlegenen Sieg vor den schlaggleichen Katharinenhöfern Lars Werny und Benedict Bliem (jeweils 158 Schläge). Auch in der AK 18 konnte der Führende des ersten Tages, Charles Weis (Rheinhessen), durch eine Even-Par-Runde die Pole-Position verteidigen. Insgesamt 145 Schläge und damit nur 1 Schlag über Par, sind eines Siegers der AK 18 mehr als würdig. Silber und Bronze wurden an Noah Weidmann (148) und Jan Labonté (Bad Ems) überreicht.

Über ein JuCad Cartbag für den Gesamtsieg über alle Klassen (außer AK21) freuten sich Katja Müller (Westpfalz) Charles Weis (Rheinhessen).

 

Hier nochmals alle Sieger aus der Siegerliste:

Mädchen:
AK 12 Michelle Wöhler
AK 14 Sophie Böhlhoff
AK 16 Maxime Holletschek
AK 18 Katja Müller
AK 21 Sophie-Charlott Hempel

Jungen:
AK 12 Leonas Jung
AK 14 Jenson Whiting
AK 16 Jan Labonté
AK 18 Charles Weis

 

Siegerin Gesamt:
Katja Müller

Sieger Gesamt:
Charles Weis

 

 

v.l.n.r.: Jan Labonté, Jenson Whiting, Charles Weis, Katja Müller, Maxime Holletschek, Sophie Böhlhoff, Sophie-Charlott Hempel

Golfverband Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.

Trierer Straße 112     56072 Koblenz     Tel. 0261 94 24 89 94     Fax 0261 95 22 90 73     info (at) lgv-rps.de  

Golfverband Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.

Trierer Straße 112
56072 Koblenz
Tel. 0261 94 24 89 94
Fax 0261 95 22 90 73
info (at) lgv-rps.de